Gesetz zur Verbesserung der Rechte von Patienten beschlossen

Am 01. Februar 2013 wurde das neue Patientenrechtegesetz beschlossen. Es enthält unter anderem folgende Punkte

  • Der Arzt muss den Patienten vor der Behandlung persönlich über Ablauf und Risiken informieren
  • Er muss auf die Kosten hinweisen, falls eine Eigenbeteiligung anfällt
  • Alle Behandlungsschritte müssen dokumentiert werden und sind dem Patienten jederzeit zugänglich
  • Die Beweislast bei schweren Behandlungsfehlern wird umgekehrt
  • Ein Antrag des Versicherten für Leistungen muss von der Krankenkasse innerhalb 5 Wochen bearbeitet werden sonst gilt er als bewilligt

Quelle: Pharmazeutische Zeitung

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Gesetz zur Verbesserung der Rechte von Patienten beschlossen

  1. Sabine sagt:

    Gut gemacht… Und das ist ja etwas was man in der letzten Zeit nicht zu oft von der Politik sagen kann ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>